+49 8741 / 306-21 Versandkostenfreie Lieferung Bezahlskonto auf Vorkasse oder PayPal
English Frankreich Spanien Schwedisch Dänisch Tschechisch Niederlande Kroatisch Italien Polen
Zollner

Bettwäsche weiss

Weiße Bettwäsche: die Vorzüge
Bettwäsche in Weiß bietet verschiedene Vorteile:
- hohe Waschtemperaturen: Weiße Bettwäsche kann - abhängig von dem jeweiligen Material - bei sehr
hohen Temperaturen gewaschen werden. Hierdurch ist es sehr einfach, sie hygienisch zu reinigen und
gegebenenfalls vorhandene Flecke zu entfernen. Auf weitere Zusätze als Waschmittel kann verzichtet
werden. Dadurch eignet sich die Bettwäsche wunderbar für Betten, die von mehreren beziehungsweise
wechselnden Personen benutzt werden, wie beispielsweise im Hotel oder in einer Klinik.
- problemlose Kombination: Weiße Bettwäsche lässt sich sehr einfach kombinieren, da sie zu allen
Farben passt. Aufgrund dieser Eigenschaft gestaltet sich die Zusammenstellung wunderbar leicht und
Farbtupfer können beispielsweise durch Wandfarben aber auch Tagesdecken, Laken oder Zierkissen
gesetzt werden.
- hygienische Optik: Da Flecken, Fusseln und Krümel auf Weiß sofort und sehr deutlich sichtbar
sind, vermittelt saubere weiße Bettwäsche sofort einen hygienischen Eindruck.
.
Materialien für weiße Bettwäsche
Neben der praktischen Farbe findet sich weiße Bettwäsche bei Zollner auch aus verschiedenen
Materialien gefertigt. Diese bringen jeweils unterschiedliche Eigenschaften mit sich.

Baumwolle
Bettwäsche aus Baumwolle ist ein Klassiker und bringt einige Vorzüge mit sich:
- einfache Reinigung
- Waschen ist auch bei hohen Temperaturen möglich
- angenehmes Gefühl auf der Haut
- Feuchtigkeit wird gut absorbiert
- vielseitig aufgrund verschiedener Verarbeitungsmöglichkeiten

Abhängig von der Verarbeitung des Materials kann Bettwäsche aus Baumwolle bis zu 80 Prozent des
eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Da Menschen beim Schlafen vergleichsweise viel Schweiß
absondern, trägt das Gewebe aus Baumwolle erheblich zu einem angenehmen Klima im Schlafzimmer bei.
Ein potenzieller Nachteil der Baumwoll-Bettwäsche ist allerdings, dass sie zwar sehr viel Feuchtigkeit
aufnehmen kann, diese aber nur langsam wieder abgibt. Das heißt, sie benötigt vergleichsweise viel Zeit
zum Trocknen. Nach der Wäsche ist daher der Einsatz eines elektrischen Wäschetrockners sinnvoll.
Zudem sollten die Textilien gut gelüftet werden, wenn sie auf Kissen und Decke aufgezogen sind.

Polyester
Polyester ist eine Kunstfaser, die vielseitig eingesetzt wird. Bettwäsche aus dem Material weist
Vorteile auf:
- pflegeleicht
- einfach zu reinigen
- widerstandsfähig und beständig
- kann auch mit anderen Fasern gemischt werden
- hitzebeständig
- atmungsaktiv
- schnell trocknend
- knitterfrei

Allerdings nehmen Textilien aus Polyester wenig Wasser auf. Dadurch trocknen sie zwar schnell,
können aber auch ein feuchtes, verschwitztes Gefühl auf der Haut erzeugen. Dies lässt sich unter
anderem dadurch ändern, dass Polyester mit anderen Stoffen - wie beispielsweise Baumwolle - gemischt
wird. Die Mischung vereint die Vorteile und erhöht die Kapazität für die Aufnahme von Feuchtigkeit.

Satin
Weiße Bettwäsche aus Satin ist vor allem optisch ansprechend. Sie hat einen schimmernden Glanz und
ist besonders glatt. Hierdurch wirkt sie im Sommer kühlend und im Winter wärmend. Darüber hinaus
trocknet sie schnell.
Zu den Nachteilen gehört allerdings, dass Satin-Bettwäsche aufgrund der seidigen, glatten
Oberflächenbeschaffenheit vergleichsweise empfindlich ist. Kontakt zu rauen Textilien, Oberflächen
beziehungsweise Gegenständen kann dadurch schnell zu Schäden führen. Spröde Materialien können
unter anderem dazu führen, dass Fäden gezogen werden oder es zu dem sogenannten Pilling kommt.
Zudem kann der Stoff regelrecht durchgescheuert werden. Gerade bei häufiger Nutzung und Reinigung
verkürzt das die Lebensdauer der Bettwäsche erheblich. Weiße Bettwäsche aus Satin eignet sich daher
eher für Hotels als für Kliniken oder Praxen.
.
Spezial-Ausführungen: weiße Bettwäsche mit Flammschutz
Die weiße Bettwäsche Treviso aus dem Sortiment von Zollner weist eine besondere Eigenschaft auf,
denn sie verfügt über einen Flammschutz. Die schwer entflammbaren Bezüge wurden aus Linon
gefertigt. Sie sind pflegeleicht und können bei bis zu 95 Grad Celsius gewaschen werden.
Das Material zeigt sich knitterarm und lässt sich zudem problemlos trocknen und bügeln. Der nach
DIN Norm zertifizierte Stoff eignet sich sowohl für Hotels als auch Kliniken, Praxen und Spas.
Besonders praktisch sind sie in Raucherzimmern in Hotels, denn nicht immer ist Verlass darauf, dass
Gäste ausschließlich außerhalb des Bettes rauchen. Sollte Glut herunterfallen, ist durch das Material
die Sicherheit erhöht und die Gefahr für Brände reduziert.
.
Pflege und Reinigung
Weiße Bettwäsche hat den Vorteil, dass sie besonders sauber, hygienisch und damit vertrauenerweckend
wirkt. Allerdings fallen Flecke oder Verfärbungen auf ihr auch sehr schnell auf. Das kann dazu führen,
dass die Bezüge häufiger gewaschen werden muss, als es bei farbiger Bettwäsche der Fall ist.
Der Vorteil hieran ist allerdings, dass weiße Bettwäsche in der Regel bei höheren Temperaturen
gewaschen werden kann. Das macht ein hohes Maß an Hygiene möglich, ohne Zusätze wie
Hygienespüler einzusetzen. Vor allem im medizinischen Bereich ist die weiße Bettwäsche daher
ideal. Aber auch in Hotels sind hohe Waschtemperaturen von Vorteil. Hinzu kommt, dass selbst bei
regelmäßigen und häufigen Wäschen die Farbe nicht verbleichen kann. Die Bettwäsche muss daher
seltener ausgetauscht werden. Aus diesen Gründen spart weiße Bettwäsche mittel- und langfristig Geld.
Bei der Reinigung und Pflege ist jeweils auf die Angaben des Herstellers zu achten. Die Pflegehinweise
helfen dabei, das Material zum einen hygienisch sauber zu halten und zum anderen den Stoff zu schonen.
Nicht jedes Gewebe darf beispielsweise mit Bleiche behandelt werden. Empfehlenswert ist es, pflegeleichte
und beständige Materialien zu wählen. Eine wichtige Voraussetzung ist beispielsweise, dass die Bettwäsche
in einem Wäschetrockner getrocknet werden kann. Denn das Trocknen an der Luft nimmt zum einen mehr
Zeit in Anspruch und zum anderen wird sehr viel Platz dafür benötigt. Weiterhin sollte bei der Auswahl darauf
geachtet werden, dass die Materialienknitterarm sind oder gebügelt beziehungsweise gepresst werden können.
.
Benötigte Menge
Eine weitere wichtige Frage bei dem Kauf der Bettwäsche ist die Anzahl an Kissen- und Deckenbezügen.
Abhängig von der Frequenz, in der die Bettwäsche gewechselt und gewaschen wird, sollte die Anzahl der
Betten verdreifacht bis verfünffacht werden.
Diese Menge mag zunächst zu groß erscheinen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Reinigung und das
Trocknen Zeit in Anspruch nehmen. Ein einziges Set oder lediglich die doppelte Menge kann daher
schnell zu einer Knappheit an Wäsche führen. Hinzu kommt, dass mit Schäden und Flecken gerechnet
werden muss, die sich nicht beheben beziehungsweise entfernen lassen.
Mit der Zeit reduziert sich die Anzahl also automatisch. Direkt eine größere Menge zu bestellen
stellt sicher, dass alle Betten gleich bezogen werden können, was wiederum mehrere Vorteile mit
sich bringt. Darunter beispielsweise:
- Wäsche / Reinigung wird vereinfacht
- keine Verwechslungen möglich
- Abnutzung erfolgt bei regelmäßigen Wechseln gleichmäßig
- einfache Austauschmöglichkeiten, wenn ein Bezug Schaden nimmt